Wetterlage / WETTER / DEUTSCHLAND / Sonntag, 5.Sept. 2021 bis Mittwoch, 8. Sept. 2021/Meist oft sonniges Wetter - Aber auch lokal Nebel möglich m Morgen

-Teils wolkig - Regen zurzeit kaum (Vereinzelte Schauer nahe der Alpen u. am Erzgebirge o. in Deut. in einigen Gebirgen. Tagsüber recht warm u. nachts zum Morgen meist etewas kalt / Die Woche vom Wetter bleibt von Montag, 6. bis Samstag, 11. Sept. 2021 recht sonnig u. deutlich warm. MO. u. Di. 6. u. 7. Sept. 2021 weht der Wind aus Ost noch /

#C04040in den Mittelgebirgen entladen sich teils kräftige Gewitter (meist langsamwanderde Gebilde

in den Mittelgebirgen entladen sich teils kräftige Gewitter (meist langsamwanderde Gebilde). Auch im Norden können einige Regenschauer o. Gewitter sich mit der Kaltfront bilden u. sich nach Süden hin stärkeren formieren hin. Am wärmsten wird es dann fast überall in der neuen Woche, nach dem 6. Sept. Montag... Die letzte Wochte war es vor allem im Süden Deut. mehr der wärmere Sept. Auftag u. nach Norden nur teils wärmer - aber auch etwas kühler empfunden.

Am Sonntag, 5.9. 2021 meist viel Sonne (anfangs auch Nebel o. Hochnebel vereinzelt in wenigen Teilen...) 22 nach Norden u. 26 nach Süden Deut. Am Montag, 6.9.2021 ähnlich 23 / 27 Grad von Nord nach Süd (Süd wärmer noch) Küsten hin nahe 16 / 18 Grad. Dienstag u. die kommenden Tage bis Donnerstag, 9.9.2021 weiterhin 23/27 Grad u. am wärmsten bis nahe 30 Grad an Land von Rhein bis zu Mitte Deut. - In der Mitte Deut. auch einzelne wenige begrenzte Regenschauer o. auch ein Gewitter in den Alpen u. am Erzgebirge möglich. Gewitter sind ab Donnerstag, 9.9.2021 im Westen u. Südwesten mit nahe 30 Grad dann möglich.

>Unwetterlage USA / Südküste New Orelands / am 29.8.21 ( vor 1 Stunde / 10.00) - Hurrikan IDA verstärkt sich - extrem / Mittlere Windgeschwindigkeiten von über 200 km/h (bei 250 km/h laut anderen Quellen erwartet) - Kategorie 4 auf der fünfstelligen Skala/ bevor er Louisiana erreicht

Wird IDA zum gefährlichsten Hurrikan? (16STD.) -Noch sieht das tropische Tief bei Jamaika nicht allzu organisiert aus, aber daraus kann der nächste Sturm mit dem Namen IDA entstehen, der in Richtung Golf von Mexiko zieht. DOrt ist zum Wochenende eine extreme Entwicklung möglich (von 29.8.2021 u. 27.8.2021 ab möglich)

HOCHWASSERGEFAHR / SACHSEN / GEBIETE DIE BETROFFEN SIND/am 29.8.2021/ vor 5 Stunden (06 Uhr am 29.08.2021)

Bis einschließlich Mittwoch, (1.9.2021) sind in Sachsen verbreitet erneut Mengen zwischen 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter möglich. Im Stau der Deut. Mittelgebirge auch Mengen bis Mittwoch (1. Sept. 2021) auch erneut Mengen von mehr als 60 Liter

Sonntagabend (29. August 2021) intensivieren sich die Regenfälle / 29.8.2021 im Norden - Nordosten u. nach Süden hin zu Deut in den Morgenstunden u. über dem Tag noch teils - Im Stau der Mittelgebirge u. auf der Nordseite der Alpen) Am Samstagabend, 28.8.21 wird es vor allem wieder schauerartig regnen. Auch Gewitter sind möglich. In der Nacht auf Sonntag, 29.8.2021 lassen die Niederschäge in SACHSEN zunächst nach. Im Laufe des Sonntags, gibt es dann aber wieder Schauer und Gewitter. Ab Sonntagabend intensivieren sich die Regenfälle. Die Lage hält mindestens bis Dienstag an und klingt erst am Mittwoch, 01. 09. 2021 (HERBSTANFANG) ab.

Bis einschließlich Mittwoch, (1.9.2021) sind in Sachsen verbreitet erneut Mengen zwischen 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter möglich. Im Stau der Deut. Mittelgebirge auch Mengen bis Mittwoch (1. Sept. 2021) auch erneut Mengen von mehr als 60 Liter auf dem Quadratmeter zu erwarten.

hsn hat auf das Thema Juli 2020 bis August 2021, , kalte Juli im ca. 20-Jahre-Takt , Rekordschnee S-Alpen wie Nov. 2019, "HSN-Brillenlagen", Rekord April/Mai? im Forum Langfristvorhersage geantwortet: hsn · 29. August 2021, 08:39 6 kalte Monate 2010, 3 kalte Monate 2021 + Kältewoche Februar + normal temperierter Juli, "Klimawandel zum Kalten", lang erwartet, nur vorübergehend oder länger andauernd? Wetter - Klima - aktuell (bernd-hussing.de) Gruß an Euch

GEWITTER/STARKREGEN: A-(-/-AM FREITAG 27-August 2021) DEUTSCHLANDWETTER//

-/-NO-DEUT. nochmals Starkregen möglich (8auch 20 l/qm 3 bis 6 Stunden bei Zusammenballungen o. an Linien die zusammenwachsen au smehreren Zellenstrukturen ... Entstehen bei Staueffekten auf der Nordseite der Deut. Mittelgebirge u. Ansammlungen u. verschmelzen von Quellungsgruppen aus Cum. Strat. Wolken - Bändern einzelner Schauerlinien u. kleinräumiger Regengebiete bei Meckl. Neubrandenburg / Nordbrandenburg / Niedersachsen u. von der Ostsee aus Nord herunterziehend u. auf nach Sachsen o. in Bayern am Nordrand der Alpen durch Stau u. weitere Verstärkung der Schauerwolken-Lage u. Hebung erneut mit einziehen von feuchten Luftmassen aus den Alpen o. auf der Rückseite u. am Rand des Höhen-Kalt-Tief (liegt derzeit nahe Sachsen - Erzgebirge u. Südbrandenburg bis zu Neiße am Freitag, 27.8.2021 (seit 2/3 - 16 Uhr am 27. Freitag / August 2021).

-Auch sonst in der Nordhälfte einzelne daneben auftretende einzelne kräftige Regenschauer o. kurze Gewitter möglich.

- örtlich Starkregen mit 20 l/qm 3 / 6 Stunden (lokal eng 35 L/qm kurz o. länger 1 Std. Vormittag abklingend verbreitet)

- Ansonsten im Tagesverlauf auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit, vor allem von der Lausitz bis in den zentralen Mittelgebirgen Starkregen mit mehr als 20 l/qm in kurzer Zeit oder mehrstündig nicht ausgeschlossen. In kräftigeren Entwicklungen lokal steife bis stürmische Böen (Bft 7 bis 8).

Vorhersage - heute - Küsten steife Böen N/ lokal Starkregen am Morgen - Vormittag / Im Südwesten meist trocken --/7---(FREITAG-27-August 2021) u. mehr Sonne( Südwesten meist trocken und zeitweise sonnig. 14 bis 20 Grad.) ( nach Norden eher erneut Schauer u. Gewitter auflebend bis Mittag u. bis zum Abend anhaltend /

-///- Nachmittag und Abend gebietsweise Schauer oder schauerartiger Regen(vereinzelt eingelagerte kurze Gewitter /-Starkregen

-SCHWACHER / MÄ?IGER NORD NORDWEST - WIND (böig / Nordsee u. bei kräftigen Schauern bis 65 km/h um NORDWEST o. NORD AUFLEBEND9 NACH SÜDWESTEN MEIST SCHWACH (westwind)---

LAGE-WETTER-SAMSTAG-28-AUGUST-2021 (In der Nacht (zweite Nachthälfte u. am Morgen/-wolkenreich weiter - Süden u. Osten hin noch weitere letzte Schauerwetter - kurze Gewitter auch möglich u. den Küsten (bes. zu Ostsee 2. Nachth. u. am M.) -Oder bis Hessen u. im Südwesten Deut. dann kaum noch Schauerneigung(SCHAUERWETTER)-Regenschauer o. kurze Gewitterneigng - meist /-/GEBIETSWEISE AUFLOCKERUNGEN - Lokale Nebelbildung möglich / - / ABKÜHLUNG UM +14 / +6 Grad möglich zum Samstagmorgen hin von 4 bis 9 Uhr verbreitet in Teilen Deut. (etwas WÄRMER IM SÜDWESTEN DEUT. bis 9 Uuhr)

Wetterlage zum Samstag in der Nacht hin - am 28 - August 2021 Deutschland

- Nacht zum Samstag etwas nachlassende Schauer- und Gewittertätigkeit. -Morgen aber über dem Westen erneut geringe Wahrscheinlichkeit für Starkregen.

WARNLAGE-DEUT:-BRANDENBURG-BERLIN-MECKL. / 26. Aug. 2021 Donnerstag/ 3 - 23 Uhr/ Nach Starkregenschauern - Wind u. kalter Luft wieder das erste mal u. einen weiteren Vorgeschmack zum frühen Herbst 2021/Ist NACHTS IM NORDOSTEN DEUT. noch teils gebietsweise STARKREGEN - Nordseeumfeld ist der Wind teils steif - Alpengipfeln teils stürmische Böen zu erwarten - Sonst TAGSÜBER erneut aufkommende NEU entstehende kräftige Starkregen-Gewitterschauer- LOAKL AUCH kleine Unwetterzone mit Starkregen25/35 Liter kurz o. 1 Std lang ) u. starken Windböen(75/89km/h) .

Rückseite der abziehenden Kaltfront die seit Mittwochabend, 25.8.2021 uns überquert hatte u. zu einem Tief das entlang der Odermündung eine nördliche Strömung mit kühler Meeresluft nach Deutschland wieder einleidet erneut. Das Wetter bleibt dann unbeständig u. wechselhaft mit Wind u. Regen-teils Gewittern aus NORDWEST NORD .

Detailliert / WETTER DEUTSCHLAND 22.Aug. Sonntag - 23. Aug. Montag 2021

-Norden wechselnd/teils stark bewölkt /an der See Regenschauer/teils sonnig -Bergland Quellwolken/Süden einzelne kräftige Gewitter(Lokaler starker Regen auch bei Gewittern - Unwetter) - Höchstwerte Norden/Nordwesten Deut. +19 bis +25 Grad(teils zum Nachmittag +25 Norden Nordosten/32 Grad Mitte u. Süden Deut. davon)

Am Samstag, 21.8.21 an den Küsten / stark bis stürmischer Wind aus West(Meist aber schwach - mäßiger WindD) -Teils Nebel möglich-

Zum Sonntag, 22.8.21 - zunehmende Bewölkungsverstärkung nach Norden u. Nordosten von Deut. - Aufkommender Regen u. an den Alpen letzte Regenschauer-Gewitter lösen sich auf - anfang gering bewölkt u. trocken - Bei Tiefstwerte von +18 / +10 Grad im Mittelgebirgsraum nach Westen bei +7 Grad.

Wetter am Sonntag, 22.8.2021/Deut. Nach Norden noch starke Bewölkung o. etweas Regen - Über den Tage dann wechselnd bewölkt u. langsam auch auf Brandenburg/Berlin bis zu Oder u. Meck. Vo. übergreifendender abschwächender Rest an Regenschauern (meist keine Gewitter dabei. Nur im Südwesten Brandenburgs am Vormittag noch letzte Gewitter aktiv. Sonst wolkig o. bew. u. teils noch etwas freundlich mit vereinzelt sonnigen Abschnitten.

-Ab dem Nachmittag dann erneut sich bildende kräftige Schauer/Gewitter (lokal auch Unwetter durch Starkregen u. starken Böen)- Quellschichtwolken ausbreitend u aufziehende Schauer-Gewitter / Norden hin +20 / +24 Grad u. Mitte bis Süden Deut. um +24 / +29 Grad - im äußeren Süden Deut. um +32 Grad heiß u. schwül.

Wetter am Sonntag - 22-8-2021 zum Abend//-// Schauer - Gewitter von Main heranziehend am Nachmittag u. bis zum Abend im Osten - Nordosten Deut. ankommend weiter u. nahe dem Tief auch neue weitere Gewitter herumziehend u. entstehend. Bis zum Abend nach Norden(Norden u. Nordosten Deut. ab dem späten Abend Gewitter u. Regen (auch auflebender Wind um West Südwest - dann auf Nordost u. Ost mit Entwicklung eines Regengebiets an einer Luftmassengrenze weit im Norden u. Osten Brandenburgs was bei Süd Meckl. auch anwesen ist u. bis nach SAA hereinzieht bis Montagmorgen)- Aber auch ausentwicklend von Starkregen u. längeren Regen bis zum Montagvormittag herein u. teils ergiebig mit 30/50 - 100 Liter über mehrere Stunden lang/Dabei auch recht windig aus Nordost - Ost) etwas windig - mäßiger Wind - an der See im norden böiger Wind aus Südwest / West herum / Südd. nur Schwachwindig.

Wetter am 23.Aug. 2021 / Deut. - Rüd. bei Berlin/

Nacht - Montag / Wetter in Deut. 23.8.2021-/-wechselnd bis bewölkt - Norden hin schauerartiger - gewittriger Regen (verstärkend - in der Mitte u. im Süden Deut. Schauer - Gewitter/Lokale Unwetter möglich hier (auch im Norden Deutschland (bes. in Brandenburg - Berlin u. Meckl. südlich Unwetter durch längeren Dauerregen (teils schauerartig-lokal auch Überflutungen) - Tiefe Temp. bei +19 Grad (Ballungsräumen im Süden Deut. u. +11 Grad zu Eifel im Westen Deut.)

Wetter bis Montag 23 - 08 - 2021 -Süden Deut. vorübergehend ruhiger u. niederschlagsfrei - südlich Donau erneut Entwicklung sonst von Schauern / Gewittern / Unwetter möglich durch Starkregen 25 - 40 Liter kurz eZeit o. 1 Std.o. Hagel 2 cm

- Temperaturmaxima /7 Eifel -- Nord- und Ostsee 17 bis 21 Grad(+20 bis 24 Grad) -, im Umfeld / Neiße/ Südostbayern bis 26 Grad

Am 16.08.2021 (um 17:15/17:05) beendet/7-/7

((WETTERJAHR 2021 August) fortgesetzt-(bis 2025/20) Deutschland/Warnlage Deut./ 16.08.2021 / Aufkommende Schauerlage mit starken Böen verbunden im Norden / im Südosten Deut. starke Gewitter-Starkregen 1 Stunde Hagel nahe 2 cm (3)--Sturmböen 8 - 9 Bft (85-112) sein

Am 16. August 2021/Wetter in Deutschland/Warnlage Deut./ 16.08.2021 / 16:30/ -Südosten Spätnachmittag von Deut. teils noch starke Gewitter / Starkregen (Unwetter) - im Norden zunehmend später auch Gewitter / Sturmböen - Nordsee am Abend zunehmend Sturm

Wetterlage Deut.-/-Kaltfront eines Tief das von der Nordsee u. über Dänemark weiter nach Südschweden zieht/Diese Front wandert dabei über Deutschland landeinwärts hinweg bis zum Montagabend, 16.8.2021-Auf der Rückseite der Front kommt eine nordwestliche Strömung auf u. es strömt kühle Meeresluft zu uns nach Deut. Die Schwülwarme Luft wird nach Südosten Deut. abgedrängt ab dem Mitte u. bis zum späten Abend u. hat bereits bis zum Nachmittag den Norden u. die Mitte Deut. verlassen.

Einige kräftige Gewitter mit Sturmböen - Starkregen können sich bilden im Bereich einer in mehreren Schüben aufkommenden Schauerlinie (mehrere hintereinander) An dieser Kaltfront bis heute Nachmittag u. am späten Abend von West - Nordwest nach Südost bis Osten von Deut. ziehend.

Nahe der Alpen u. Niederbayern ist noch die Grenzzone zu den starken Gewittern u. der schwülen Warmluft aktiv - Wo erneut starke Gewitter mit auch Unwettern aufkommen können (auftreten u. sich ausbilden u. hinwegziehen)-UNWETTER hier vor allem durch starken Regen 40 L/qm einer Stunde Hagel (an die 3 cm o. 2 cm) möglich -Sturmböen 8 / 9 Bft - Die bis zum späten Abend deutlich nachlassen dann u. sich langsam auflösen o. abschwächen u. raus verlagern aus dem Südosten Deut. (Bayerns i den Alpenraum u. Österreich in die sehr warme u. heiße Ecke - Die da noch aktiv vorliegt der letzten Tage von Juli an.

Aber auch in Norddeut. nach Osten hin zum Abend vermehrt auftretende Schauer - Gewitter u. mit Sturmböen verbunden 9 Bft (or allem mit Starkregen o. kleinen Hagel) An der Nordsee auch Schauerwetter mit Starkregen in 1 Stunde o. kurze Zeit in weniger als 1 Stunde (10 / 15 Min.).

Weitere Sicht auf die Lage im Wetter/Warnreihe Deut. 16.8.2021 zum Spätnachmittag u. Spätabend in Deut.

16. Aug. 2021 Um 16:55/In der Nacht zum Dienstag, 17.8.2021 / im Norden einzelne Gewitter / Auch Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) bei Gewittern / Rund um die Ostsee wiederholte Schauer / Gewitter mit Starkregen 20 bis 30 L/qm in weniger Stunden -Wind u. Sturm/-Ausnahme des Südosten-auch abseites von Schauern u. Gewittern frischer Wind aus Westlichen Richtungen mit Böen von Bft 7, im Bergland stürmische Böen Bft 8. Nordsee stürmische Böen / Sturmböen Bft 8 / 9 - Exponierten Bergen (schwere) Sturmböen Bft 9 / 10

- Nacht zum Dienstag, 17.8.2021 steife Böen Bft 7/vorübergehend auch stürmische Böen Bft 8/An der Nordsee, später auch an der Ostsee stürmische Böen / Sturmböen Bft 8 / 9 a, an der Nordsee vorübergehend schwere Sturmböen Bft 10 / Auf einigen exponierten Berggipfeln schwere Sturmböen Bft 10 / Brocken orkanartige Böen Bft 11

Am Dienstag, 17.8.2021 in der gesamten Nordosthälfte wieder etwas auffrischender Wind und verbreitet steife Böen bis 60 km/h (Bft7) um West, vor allem nordöstlich der Elbe stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8). In exponierten Lagen der Ostsee vereinzelt Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Auch auf höheren Bergen teils Sturmböen, auf dem Brocken auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10).

beendet am 12.7.2021 Montag/19 Uhr Wetterprognose 2021 Juli - Sept. Deut. Mitteleuropa DWD Warnwetter u. UWZ Warn Marc Nowc Wetter-Board Brandenburg-Berlin am Dienstag-12.7.021/Mittwoch-13.7.21/Abend in der Elbe-Elster-Niederung geringe Schauerneigung - Schwülheiß - Höchstwerten 29 / 32 Grad - Schwacher bis Mäßiger Ostwind - zum 13.7.21 Mittwoch- meist wolkig oder gering bewölkt noch zum Teil-kaum Niederschläge - Von Sachsen bis Sachsen-Anhalt rasche Bewölkungzunahme erneut-Süden Westen Brandenburgs später mäßiger u. starker Regen - bis zum Morgen auch den Berliner Raum erreichend - Tiefstwerte um 20 Grad u. schwacher Wind um Nordost.

Brandenburg-Berlin am Dienstag-13.7.021/Mittwoch-14.7.21/Abend in der Elbe-Elster-Niederung geringe Schauerneigung - Schwülheiß - Höchstwerten 29 / 32 Grad - Schwacher bis Mäßiger Ostwind - zum 13.7.21 Mittwoch- meist wolkig oder gering bewölkt noch zum Teil-kaum Niederschläge - Von Sachsen bis Sachsen-Anhalt rasche Bewölkungzunahme erneut-Süden Westen Brandenburgs später mäßiger u. starker Regen - bis zum Morgen auch den Berliner Raum erreichend - Tiefstwerte um 20 Grad u. schwacher Wind um Nordost.

Deutschland-Wetter-Lage

Deutschland-von Dienstag 13.7.2021/ 48 bis 60h teilweise 100 bis 200 l/qm Regen / Sturmböen: Nacht zum Dienstag, 13.7.2021 Hochlagen der Alpen stürmische Böen um 75 km/h ( Bft8) - Gipfellagen Sturmböen um 85 km/h (Bft 9) aus Südwest.

In der Nacht zum Dienstag, 13.7.2021 von Südwesten auf die Mitte und den Westen schauerartiger, gewittriger Regen, dabei auch Unwetter-größere Regenmenge - einige Auflockerungen tagsüber sonst u. meist trocken wieder - Abkühlung auf 19 Grad in Vorpommern und bis 12 Grad im westlichen Bergland.

Dienstag, 13.7.2021-Südwesten stark bewölkt u. vom Südwesten bis zum Westen schauerartiger u. von Gewittern begleiteter Regen mit Unwettern - durch heftigen Starkregen / Zum Nachmittag - D. 13.7.2021 Alpen - Ostbayern bis zentrale u. östliche Mitte übergreifend u. teils unwetterartig u. auch Gewitter. Lokal mit heftigem Starkregen u. großen Hagel u. schweren Sturmböen - sonst wieder trocken u. etwas Sonne auch dabei - je nach Sonne im Südwesten - Westen Deut. 18 bis 24 Grad - sonst 22 bis 30 Grad u. im Osten Deut. um 32 Grad bis zum Abend hin (ab dem Nachmittag-Abend).

Am Dienstag, 13.7.2021 u. Nachmittag in den Alpen u. heraus in Ostbayern u. rüber auf Tschechien erneut starke Gewitter erwartet - heftiger Starkregen - -Hagel - Sturmböen die weiter nordwärts übergreifen werden u. später verclustern u. neue Regenzellen also größere Streifen u. Niederschlagsbänder über größeren Landesflächen ausbilden , bes. im Westen Deut. von Nordwesten her aus Niedersachsen im Westen bis weit zu Landesgrenze nach Frankreich u. Deut. bis nach Rheinland-Pfalz bis zum Schwarzwald rein.

Ebenso ist von Westen , vom Süden NRWs bis ins nördilche Rheinland-Pfalz, ab der kommenden Nacht von Mittwoch, 14.7.2021 bis in den Donnerstag, 15.7.2021 rein mit wiederholten teils heftigen Starkregen u. Gewittern zurechnen - Akkumuliert 48 u. 60 h bei 100 o. 200 l/qm Regen wahrscheinlicherweise.

Brandenburg-Berlin am Mittwoch, 14.7.2021/-/NOCH STARK BEWÖLKT o. BEDECKT/ / Uckermark u. Oder noch Sonnenschein - örtlich , dann ab dem Nachmittag häufig einige Schauer o. Gewitter - Lokale Unwetter-,7-Starkregen Hagel Sturmböen / Schwül bei 29 o. 32 Grad u. auch heiß / Zum Mittwoch, 14.7.2021 größere Auflockerungen u. anfangs noch örtlich einige Schauer o. Gewitter - nachlassend u. auflösend/Stellenweise dann dunstig o. neblig zum Morgen - Tiefstwerte 19 u. 15 Grad. Schwachwindig aus unterschiedlichen Richtungen.

>Am Donnerstag, 15.7.2021 zum Nachmittag o. Abend hin nahe der Uckermark u. am Oderbruch einzelne Schauer o. Gewitter erneut

Am 14.7.2021 um 21.25 beendet/f. Deut.-Brandenburg-Berlin-Meckl.-- Brandenburg-Berlin am Dienstag-13.7.021/Mittwoch-14.7.21/Abend in der Elbe-Elster-Niederung geringe Schauerneigung - Schwülheiß - Höchstwerten 29 / 32 Grad - Schwacher bis Mäßiger Ostwind - zum 13.7.21 Mittwoch- meist wolkig oder gering bewölkt noch zum Teil-kaum Niederschläge - Von Sachsen bis Sachsen-Anhalt rasche Bewölkungzunahme erneut-Süden Westen Brandenburgs später mäßiger u. starker Regen - bis zum Morgen auch den Berliner Raum erreichend - Tiefstwerte um 20 Grad u. schwacher Wind um Nordost. Deutschland-Wetter-Lage Deutschland-von Dienstag 13.7.2021/ 48 bis 60h teilweise 100 bis 200 l/qm Regen / Sturmböen: Nacht zum Dienstag, 13.7.2021 Hochlagen der Alpen stürmische Böen um 75 km/h ( Bft8) - Gipfellagen Sturmböen um 85 km/h (Bft 9) aus Südwest. In der Nacht zum Dienstag, 13.7.2021 von Südwesten auf die Mitte und den Westen schauerartiger, gewittriger Regen, dabei auch Unwetter-größere Regenmenge - einige Auflockerungen tagsüber sonst u. meist trocken wieder - Abkühlung auf 19 Grad in Vorpommern und bis 12 Grad im westlichen Bergland. Dienstag, 13.7.2021-Südwesten stark bewölkt u. vom Südwesten bis zum Westen schauerartiger u. von Gewittern begleiteter Regen mit Unwettern - durch heftigen Starkregen / Zum Nachmittag - D. 13.7.2021 Alpen - Ostbayern bis zentrale u. östliche Mitte übergreifend u. teils unwetterartig u. auch Gewitter. Lokal mit heftigem Starkregen u. großen Hagel u. schweren Sturmböen - sonst wieder trocken u. etwas Sonne auch dabei - je nach Sonne im Südwesten - Westen Deut. 18 bis 24 Grad - sonst 22 bis 30 Grad u. im Osten Deut. um 32 Grad bis zum Abend hin (ab dem Nachmittag-Abend). Am Dienstag, 13.7.2021 u. Nachmittag in den Alpen u. heraus in Ostbayern u. rüber auf Tschechien erneut starke Gewitter erwartet - heftiger Starkregen - -Hagel - Sturmböen die weiter nordwärts übergreifen werden u. später verclustern u. neue Regenzellen also größere Streifen u. Niederschlagsbänder über größeren Landesflächen ausbilden , bes. im Westen Deut. von Nordwesten her aus Niedersachsen im Westen bis weit zu Landesgrenze nach Frankreich u. Deut. bis nach Rheinland-Pfalz bis zum Schwarzwald rein. Ebenso ist von Westen , vom Süden NRWs bis ins nördilche Rheinland-Pfalz, ab der kommenden Nacht von Mittwoch, 14.7.2021 bis in den Donnerstag, 15.7.2021 rein mit wiederholten teils heftigen Starkregen u. Gewittern zurechnen - Akkumuliert 48 u. 60 h bei 100 o. 200 l/qm Regen wahrscheinlicherweise. Brandenburg-Berlin am Mittwoch, 14.7.2021/-/NOCH STARK BEWÖLKT o. BEDECKT/ / Uckermark u. Oder noch Sonnenschein - örtlich , dann ab dem Nachmittag häufig einige Schauer o. Gewitter - Lokale Unwetter-,7-Starkregen Hagel Sturmböen / Schwül bei 29 o. 32 Grad u. auch heiß / Zum Mittwoch, 14.7.2021 größere Auflockerungen u. anfangs noch örtlich einige Schauer o. Gewitter - nachlassend u. auflösend/Stellenweise dann dunstig o. neblig zum Morgen - Tiefstwerte 19 u. 15 Grad. Schwachwindig aus unterschiedlichen Richtungen. Am Donnerstag, 15.7.2021 zum Nachmittag o. Abend hin nahe der Uckermark u. am Oderbruch einzelne Schauer o. Gewitter erneut

Wetter zum 24.6.2021 Donnerstag bis 25.6.2021 Freitag Deut.

Von 24.6.2021/ Unwetter u. weitere Wetterlage für diesen Tage u. Freitag, 25.6.2021/Am Donnerstag, 24.6.2021/-kracht es recht heftig in Südd. wieder- erneut gewittriger Starkregen -Region von Unwettern - Schwäbisch e Alb bis nach Passau-Nachmittag / Abend hinein schwere Gewitter/

-frühen Nachmittag bilden sich südlich der Donau Gewittercluster -einzelne Superzellen - auch großem Hagel 5 cm - schwere Gewitteböen bis 100 km/h -teils auch Tornados die bei Superzellen möglich sein - die vergangenen Tage wurde bereits viele Trichterwolken beobachtet Mittwoch, 24.6.2021 gab es einen F4 Tornado in Tschechien it einigen Totne u. Chaos/ teils mit 300 bis 400 km/h. bei 417 km/h / 200 Verletzte 3 Tote.

Der Osten Deut. bleibt weiter normal - teils kurze Ausreißer mit Hitzetage (nur 2 Tage u. kurz) normal warmer Sommer auch bis im Juli 2021 rein. Dabei hier die normalen üblichen Gewitter (Hitzegewitter o. Gewitter o. Regen in normaler gemäßigter Warmluft - tropisch meist nur kurz) - einige Niederschlagssignale zu erwarten bis 10. Juli 2021 von 25.6.2021 usw. (ab Montag, 28.6.2021 nur selten o. kaum u. ab Dienstag, 29.6.2021 Nachmittag o. Abend u. Mittwochmorgen 03 - 09 Uhr (6 Uhr) am häufigsten kurz). Regenmengen bei 2 / 5 / 15 Liter in 30 Minuten o. 2 Stunden mit mehreren Schauerzonen kann es längere Dauern bis diese Werte zusammenkommen.

Wetter zum 24.6.2021 Donnerstag bis 25.6.2021 Freitag Deut.

Ursprüngliche Kaltfronten aus Nordwesten u. Luftmassengrenzen u. Aufbrüche der Windströmung bodennah u. in der Höhe u. Absinkzonen nahe des Höhenwinds u. mehrere Teilstücke dieser in der Nähe Intensivitäten von Aufsteigen u. Absinken u. dabei auch bodennahe wellende Wetterfronten - wo Wellen mal schwach u. mal etewas ausgeprägter werden (leicht-mäßig o. kaum ausgeprägt recht). Höhenhochkeile u. bodennah vom Atlantik die über Frankreich u. an den Norddeut. Küsten nach Nordosteuropa reichen immer wieder u. die Wetteraktivität u. die Windscherung im Nordosten Deut. stören u. die Winde abschwächen u. Absinken bewirken. Die Windzonen werden durchlaufen u. im Nordosten Deut. gestört in ihrer Kräftigkeit. Was die Gewitterintensität hier in Ostbrandenburg abschwächt u. bei Meckl. aufleben lässt u. zu einer Umlenkung der Strömung die von Süd hier steht auf Brandenburg-Berlin bis Meckl. u. einen Knick nach Nordweste bewirkt. Hoch ZOE liegt weiter in Osteuropa u. nahe Moskau von den letzten heißen Tage (18.-21. Juni 2021 in Deut.) u. ein neuer Hochkeil vom Atlantik reicht nach Frankreich Südwest mit Hoch AFRA u. Tief Volker in der wellenden bodennahen Frotn ist breits nach Nordosten abgezogen über Europa u. seine Kaltfront von Volker erfasst Sachsen Bayern u. Tschechien noch am Donnerstag, 24.6.2021 u. liegt Freitag, 25.6.2021 vor allem dann da mehr u. nahe Polen. Dabei sind immer noch einige kräftige Schauer o. Gewitter in Südbrandenburg Sachsen Thüringen u. Baden - Würtemberg Bayern Tschechien bis Mitte Polen drin u. nahe Berlin u. östlich nur ganz vereinzelt. Am Freitag werden 25 Grad durchaus erreicht u. 18 Grad im Süden Deut. zu Mitte hin. Samstag, 26.6.2021 12 Grad Richtung Nordsee - 15^Grad von NRW SAA Brandenburg Berlin - Sonst 13 o. 12 Grad von Hessen Thüringen / 15 Grad auch am Oberrhein / 12 Grad in Bayern.

Montag, 28.6.2021 dann bis 34 Grad im Osten Deut. teils nach Nordosten leicht an Brandenburg u. Berin vorbei. Zuvor am Sonntag, 27.6.2021 bei 31 Grad in Brandenburg-Berlin u. BW (SW-DEUT.) Im Rest um 29 Grad bis nahe der Nordd. Küsten Deut. vor der Nord-/Ostsee. Bei 31 Grad sonst in einigen Teilen Deut. Frankreich nur noch bei 17 / 23 Grad kühler u. mäßig - warm bis kühl).

Am Samstag, 26.6.2021 liegen die Höchstwerte zwischen 25 bis 28 Grad (am wärmsten im Osten Deut. Sonst 27 Grad nach Westen von Deut. Mit 25 Grad in der Mitte Deut. 26 Grad nahe Dänemark nördlichen Niedersachsen. 25 Grad auch nahe SÜD BAYERN u. zu West - Österreich.

Montag, 28.6.2021 wahrscheinlich über der Südwest-,West Hälfte Deut. erneut Gewittercluster mit einigen begrenzten Unwettern u. starken Gewittern. Weiter nach Nordosten rauf nur vereinzelt kräftige Schauer o. Gewitter (Brandenburg--Berlin wahrscheinlich meist kaum Gewitter - könnte wieder südwest-,westlich gestreift werden u. Meckl. vor allem Süd West nach OSTEN hin an der Flanke eines Clusters. Es gibt durchaus wieder unwetterartige Entwicklungen - die aber nicht übermäßig zu erachten sind. starker Regen Hagel Sturm u. kleinere eingelagerte Gewitterlinien an diesen Clustern sind möglich - von Südwest Süd über Nord rauf u. Nordwest hin.

Erst ab Dienstag, 29.6.2021 können zum Abend vor allem u. am Mittwoch, 30.6.2021 dann am Morgen o. bis Mittag Regenwolken o. Gewitter eingelagert auch in den Nordosten Deut. (zu Brandenburg-Berlin gelangen). Da hauptsächlich diesmal auch mehr Regen hier wo es schon länger sonniger u. teils auch wolkig u. trockener ist mal mehr Niederschlag dabei sein u. das vor allem im Monat Juli 2021 diesmal. Der Juni 21 wurde mehr trocken für den Nordosten Deut. vorhergesagt u. der nachfolgende Monat Juli dann niederschlagsreicher. Das Gewittertief von Montagabend, 28.6.2021 nahe der Nordalpen u. Bayern verlagert sich weiter nach Sachsen u. erreicht auch Südbrandenburg am Dienstag im Tagesverlauf. Montagabend gegen 18 / 20 Uhr bis 23 Uhr ziehen einzelne Gewitterzellen o. Regenzonen o. auch einer Linie aus Südwest u. West über BW Hessen RLP NRW nach Niedersachsen u. diese langsam sich abschwächende Staffel auch weiter nach Brandenburg bis in den Dienstagmorgenstunden.

Ab Dienstagmorgen u. Vormittag oft wolkig o. bew im Osten u. Nordosten von Deut. (mit Brandenburg-Berlin hin u. nahe Meckl. bei 20 Grad am Morgen u. bis 25 / 31 Grad noch zum SPÄTEREN NACHMITTAG - Zum Abend allmählich kräftige Gewitter (teils mäßig bis stark u. einige isoliert in eine Gewittercluster) - Neubildungen möglich - Eine Konvergenz u. jeweilige Schauer - Gewitter - Reste einzelner aktiver Zonen - dann Neubildungen auch diesmal nach Südosten u. Osten von Brandenburg u. nach Berlin auf der Ostseite.

Donnerstag, 24. Juni 2021/ Regenmengen bis 8 Uhr / Bad Dürkheim 79,3 mm / Biberach 70,8 mm / Günzburg 64,7 mm / Konstanz 53,8 mm / München 46,0 mm

w

eniger HEI? U. warm Dienstag, 22.6.2021 bis 29.6.2021/ Heute Abend im Süden und Osten nachlassende Gewitter.

Nachts gebietsweise Nebel. Am Samstagim östlichen Bergland und Nordwesten einzelne Gewitter.

Wetter- und Warnlage: Bei schwachen Luftdruckgegensätzen wird die feuchtwarme Luft subtropischen Ursprungs zögernd südostwärts abgedrängt. Im Norden und Nordwesten bleibt eine trockenere und kühlere Luftmasse wetterbestimmend.

GEWITTER (nur vereinzelt UNWETTER durch STARKREGEN): Heute Nachmittag und am AbendSchauer- und Gewitteraktivität - bevorzugt in Brandenburg, Mitteldeutschland und Bayern. Dabei vorrangig Gefahr durch Starkregen bis 25 l/qm pro Stunde. Lokal und mit geringer Wahrscheinlichkeit um 30 l/qm möglich, stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) und kleinkörniger Hagel ebenfalls nur wenig wahrscheinlich. Abends und in der ersten Nachthälfte rasch abklingend.

Wetter Samstag / 26.6.2021 Am Samstag im Tagesverlauf im Nordwesten, im östlichen Mittelgebirgsraum und mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit auch an den Alpen einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Dabei Starkregen um 20 l/qm und vereinzelte stürmische Böen oder Sturmböen nicht ausgeschlossen.

NEBEL

:

Ausgangs der Nacht zum Samstag gebietsweise Nebel, Sichtweiten z.T. unter 150 m.

Detaillierter Wetterablauf

:

Heute Abend im Süden und Osten bei wechselnder Bewölkung noch einige Schauer und Gewitter, bevorzugt in einem breiten Streifen von der Donau über Thüringen und Sachsen bis nach Südbrandenburg. Im Norden und Westen teils aufgelockert bewölkt, teils sonnig und trocken. Nur zwischen Niederrhein und Ostfriesland stark bewölkt und vereinzelt etwas Regen. Mäßig warm mit 19 bis 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordwest. In der Nachtzum Samstag ostwärts abziehende oder nachlassende Niederschläge. Nachfolgend wechselnd bewölkt, gebietsweise größere Auflockerungen. Örtlich flache Nebelfelder. Abkühlung auf 15 bis 10, bei längerem Aufklaren bis 7 Grad.

Am Samstag, 26.6.2021 /lockeren Wolkenfeldern /sonnigen Phasen/Überwiegend trocken - östlichen Mittelgebirgsraum /Nordwesten stärkere Quellbewölkung - einzelne Schauer oder Gewitter -Höchsttemperaturen/20 Grad Nordsee /27 Grad Oberrhein / Schwacher Wind nördlichen Richtungen In der Nacht zum Sonntag, 27.6.2021 teils wolkig, teils klar und meist abklingende Niederschläge/teils Nebelschwaden Tiefstwerte 15 bis 8 Grad.

Wetter Sonntag 27.6.2021

-sonnig / locker bewölkt/Nachmittags und abends im Südwesten und Westen sowie unmittelbar an den Alpen stärkere Quellbewölkung/leicht zunehmende Gefahr einzelner, kräftiger Gewitter -Höchstwerte 25 bis 30 Grad, an der See um 22 Grad. Schwachwindig

- Nacht zum Montag,28.6.2021 / Westhälfte - Wolkenfelder - nahe Benelux Schauer -Gewitter Abkühlung auf 17 bis 12 Grad/größeren Städten im Westen und Südwesten kaum unter 20 Grad